Landessektion finden oder auf der Seite suchen:

T-Wall

Der BADS ist bemüht, immer das neueste technische Equipment und neue Methoden zur Verdeutlichung der mit Alkohol im Straßenverkehr verbundenen Verkehrssicherheitsgefahren einzusetzen.

Als neueste Errungenschaft verfügt der BADS über die sogenannte T-Wall oder Reaktionswand.

Auch hier geht es darum zu zeigen, wie negativ sich Alkohol und Drogen auf die für eine sichere Verkehrsteilnahme erforderlichen körperlichen und geistigen Fähigkeiten auswirken.

Es werden zwei Durchgänge absolviert - der erste ohne irgendeine Beeinträchtigung, der zweite mit aufgesetzter Rauschbrille, die eine alkoholische Beeinflussung von ca. 1,1 Promille simuliert.

Dabei wird deutlich, dass die durch die Rauschbrille verursachte erhebliche Beeinträchtigung des Sehvermögens bei den Probanden das Reaktionsvermögen und die Koordination zum Teil dramatisch verschlechtern.

Die T-Wall findet eine besonders hohe Akzeptanz, da sie sehr aktionsgeladen ist und durch das Gegeneinderantreten von zwei Akteuren auch ein Wettbewerbscharakter erzielt wird.

Der BADS verfügt bisher über 3 Exemplare der T-Wall.

 

 

 

 

Die Standorte der T-Wall und die Ansprechpartner für die Anforderung bzw. Betreuung ersehen Sie aus nachfolgender Übersicht:

                Landessektion
                      Ansprechpartner und Erreichbarkeit

 

Landessektionen Rheinland-Pfalz

 

Geschäftsführer Siegfried Ranzinger

Telefon: 06397-993830 oder 0160-5336623

E-Mail: rheinlandpfalz@bads.de

Landessektion Saar

Geschäftsführer Josef Merten

Telefon: 06806-46973 oder 0176-91368932

E-Mail: saar@bads.de

Landessektion Württemberg

Instrukteur Thomas Maile

Telefon: 07361-376118

maile@bads.de