Landessektion finden oder auf der Seite suchen:

Wissenschaftliche Fachtagungen

Die Verringerung der von Alkohol, Drogen und Medikamenten ausgehenden Gefahren für die Verkehrssicherheit ist sowohl eine gesamtgesellschaftliche als auch eine permanente Aufgabe, der sich der B.A.D.S. bereits seitseiner Gründung im Jahre 1950 stellt.

Diese Aufgabe erfordert neben einer intensiven Aufklärungsarbeit auch das ständige Bemühen um eine Verbesserung der Erkenntnisbasis und der gesetzlichen Rahmenbedingungen für zielgerichtete Präventions- und Repressionsansätze.

Im Interesse einer aktiven Mitgestaltung dieser Zielsetzung veranstaltet der B.A.D.S. regelmäßig selbst Fachtagungen und Symposien zu rechtspolitischen und rechtsmedizinischen Fragestellungen des Problemfeldes Alkohol,Drogen und Medikamente im Straßenverkehr.

AMI-BADS-Stand

 

 

Die populärste dieser Veranstaltungen ist das jährlich anläßlich der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig stattfindende Symposium.

Natürlich ist der B.A.D.S. auf der AMI auch mit einem Informationsstand präsent, um dem Messepublikum sein umfassendes Informationsangebot anbieten zu können.

 

 

Durch die Kooperation und Unterstützung weiterer Fachtagungen benachbarter Verkehrssicherheitsträger kann der B.A.D.S. die Durchsetzung seiner Präventionsziele nachhaltig verbessern. So agiert der B.A.D.S.beispielsweise regelmäßig als Mitveranstalter des interdisziplinären Europäischen Expertentreffens für Drogenerkennung im Saarland.